Mit dem Mann in den Kreissaal 

Früher – und hier reden wir gerade mal über die letzten 40 Jahre – war es „normal“ das Frau das Baby gebährt, Papa gucken kam und dann wieder zur Arbeit abmaschiert ist ! Heute fragen die meisten Frauen gar nicht …. Es gehört ja dazu : der werdende Vater hat bei der Geburt dabei zu sein 😏😛 BASTA 

Sehe ich im übrigen auch so 😂🙈😜❤️
Aber … aus Erfahrung … Wo soll Mann dabei sein – wo bitte schön hat er nichts verloren – was bedeutet es eigentlich für die Männer …. das alles versuche Ich heute mal aufzugreifen ! Aus meiner Sicht, Alexanders Sicht und aus der Erfahrung von Familien – und Freundeskreis ❤️

Fakt ist ja: Gebären ist reine Frauensache. Aber ich finde es wichtig, sich vor der Geburt Gedanken darüber zu machen, welche Rolle der Partner dabei spielen soll. Eine aktive? Eine passive? Vor allem aber : Was will der Partner? Kann er mit schreienden Frauen und Köpfen, die aus Vaginas treten und Plazentas umgehen 😂 

Gebären ist etwas, das sich ins Hirn einbrennt, unvergesslich ist, für beide Parteien. Mamas und Papas! 

Jetzt, für mich ist es wichtig , dass Alex weiß, dass ich sehr seeeeeehr laut werden kann unter der Geburt, das aber nichts Schlimmes ist. Er weiß, dass irgendwann mal der Zeitpunkt kommt, in dem ich fluchen werde. Er weiß, dass Ich die Nabelschnur auspulsieren lassen will, er weiß, dass Ich die Maus selbst zu mir holen werde ❤️ Und er weiß auch, dass ich niemals einen Kaiserschnitt möchte ! 

Er ist sich also bewusst dessen, was auf ihn zukommen wird. Auch, dass es 30h oder nur 5h sein können! Und mir ist es wichtig, dass für ihn das alles ok ist!  

Alex OTOn zu dem Thema: Ich freue mich riesig. Habe aber auch Angst Dich leiden zu sehen. Ich hoffe einfach, dass du und unsere Prinzessin alles gut übersteht! Ich kann den Moment gar nicht abwarten, die Kleine das erste mal zu sehen! Bei allem anderen, weiß Ich ja was kommen wird. 


Hier jetzt nun für Euch, die Aussagen von Euch und aus dem Freundeskreis ❤️😂Aussage Nr. 1 ( Kind Nr.2 in Anmarsch , seit 5 Jahren zusammen ) 

Wenn ein werdender Vater noch nie bei einer Geburt dabei gewesen ist, sollte man ihn darauf vorbereiteten- wenn man ihn liebt. Ganz ehrlich- klar wollen wir das der Mann uns Händchen hält und wir nehmen dabei auch im Kauf das er uns dann aus anderen Augen sieht. Aber!!! Der Mann sollte trotzdem die Wahl haben. Ich finde man sollte seinem Mann freistellen ob und wie lange er dabei sein möchte. Männer sind sensibel und einige Männer können auch ein Trauma davon tragen. Das will keiner. 

Also definitiv sollte man mit dem Vater den möglichen Kreißsaal besichtigen und sich mit ihm über alle eventualitäten aufklären lassen. Idealerweise durch eine erfahrene Hebamme. Dem Vater sollte bewusst sein was alles auf ihn zukommen kann und dann sollte er die Möglichkeit haben selbst zu entscheiden ob und bis zu welchem Punkt er dabei sein möchte. Als Frau sollte man das akzeptieren! Man kann ja zur not noch jemand anderen mitnehmen.

Aussage Nr. 2 von Xenia 

Der Mann sollte bei allem dabei sein, seiner Frau beistehen und die Geburt seines Kindes Haut nah mitbekommen 💋 den ersten Schrei einfach alles aber nicht unbedingt aus der direkten Sicht auf die Vagina bitte

Aussage Nr. 3 von meiner Freundin Rebecca und Ihrem Mann Marcus 

Ich denke es ist ok aber so recht Hilfe war er mir nicht meine Mama und Oma waren mehr Hilfe …. Denke auch Männer sind dann überfordert mit allem … Dem Leid der Frau … Die Angst , Vorfreude etc ….! Marcus dürfte bis auf beim Einlauf und pda überall mit rein

Alles nachzuvollziehen … Aber wie sieht es bei den Herren aus ??? Ich konnte 1 dazu bewegen etwas zu sagen – aber leider nur anonym 😂 sorry Mädels 

Es war von vornehmeren klar, dass Ich bei der Geburt dabei sein würde. Ich muss ehrlich sagen, dass es das schönste Erlebnis meines Lebens war – mein Schwiegervater hatte mir vorab eher Angst bzw. Ekel nahegelegt. Dies hat doch nicht bestätigt! Unser Sohn kam ohne Blut und andere Horroszenarien zur Welt. Bei unsere Tochter allerdings war das anders. Nachdem Ich mir keine Gedanken über eventuell auftretende Komplikationen gemacht hatte, sollte dies nun völlig anders ablaufen. Sie wollte schnell raus , und ich sollte helfen ! Ja helfen ! Und Ich habe mehr gesehen, als mir Lieb war. Ehrlich gesagt, hatte Ich lange Zeit Probleme beim Sex, diese Bilder konnte ich lange Zeit nicht vergessen  

Hier mal eine lustige Anekdote aus dem Sommerhaus … Chris und RJ haben also Angst vor Blut … 

Ich habe es ja bereits 2 mal erleben dürfen ! Beim ersten Mal waren mehr Menschem dabei, als mir Lieb war 😂 Aber nach 24 h in den Wehen, hätte auch eine ganze Fußballmanschaft anwesend sein können ! Es hätte mich nicht interessiert – unter den ganzen Schmerzen 😂😂😂Also ist es so in der heutigen Zeit! Der Mann hat dabei zu sein , am oberen Kopfende, soll uns am besten massieren – es aber nicht mitbekommen wenn etwas eklig sein könnte ! Viele von meinen Mädels hatten Angst, es könnte unter dem Pressen ja etwas daneben gehen ( ihr versteht was ich meine ) 😁 

Ich hoffe es war unterhaltsam und erklärend 😁😂
Ich knutsch Euch

Eure Angelina 

Advertisements

Published by

Livingtheposthlife

Hier erfahrt Ihr alles über unser Leben 😁😳 wohin Reisen wir - Alltag - Mode und Kids. Als ich schwanger war mit meinem ersten Kind, dachte Ich schon darüber nach. Es gab kaum Anlaufstellen für coole Mütter !!! Ich wollte etwas Eigenes aufbauen. Eine Plattform, auf der ich nur über das schreiben kann, was mich wirklich bewegt. Aber sehr lange, dachte Ich, das interessiert niemanden .... bis Ich mich einfach hinsetzte und es mit Livingtheposthlife versuchte ... ich hatte es nur nicht wirklich mit Herzen gemacht ...Die logische Konsequenz: Aber jetzt dafür richtig ... Und: Ein eigener Blog. Ich freue mich sehr, wenn Ihr uns auf unserer Reise begleitet ... ich hoffe es gefällt Euch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s