Schwangerschaftsgehirn?

Ist das „Schwangerschaftsgehirn“ nur ein Mythos?
Während der Schwangerschaft geschehen viele Veränderungen im Gehirn, die eine Entwicklungsquelle für die Bindung zwischen dem Kind und der Mutter sind. Wissenschaftler haben diese Veränderungen in dem Teil des Gehirns bemerkt, wo die Entwicklung des Mutterinstinktes stattfindet, im Belohnungszentrum und in den Teilen, die für das Lernen, Empfinden und Treffen von Entscheidungen verantwortlich sind. Da während der Schwangerschaft und bis etwa drei Monate nach der Geburt das Gehirn härter arbeitet und sich an neue Umstände im Körper anpasst, ist es logisch, dass es sich weniger auf die anderen gewöhnlichen Funktionalitäten fokussiert. Deshalb beklagen sich viele Mütter darüber, dass sie häufig etwas vergessen bzw. dass sie sich nur schwer konzentrieren können. Bemerkst du das Phänomen des „Schwangerschaftsgehirns“ auch bei dir selbst?

Advertisements